Einkauf von Anlagen und Maschinen


Neu

Einkauf von Anlagen und Maschinen


Seminarinhalte

Herausforderung: Investitionen in Maschinen und Anlagen

  • Marktumfeld & Marktmacht, Abhängigkeiten
  • Einbeziehung der Stakeholder im Unternehmen
  • Spezifika und Prozess der Investitionsbeschaffung
  • Total Cost of Ownership als Maxime

Definition der Anforderungen einer Maschine/Anlage

  • Gemeinsame Zieldefinition von Technik und Einkauf
  • Lastenheft/Spezifikation: Was brauchen wir wirklich?
  • Definition von technischen, logistischen, sicherheits- sowie service- und kommerziell-relevanten Kriterien
  • Miteinbeziehung von ersten Anbietern
  • Erfolgskritische Faktoren für das Projekt: Gemeinsame Gewichtung der relevanten Leistungsparameter

Der Lieferantenauswahl- und Anfrageprozess

  • Lieferantenrecherche – kriterienbasiertes Vorgehen
  • Systematische Bewertung und Auswahl von Lieferanten
  • Abschluss von Vorverträgen – NDA, Entwicklungsvereinbarung
  • Anfrage mit Lastenheft bzw. definierten Anforderungen
  • Bewertung der Angebote: Umgang mit Ausschlüssen
  • Klärung von Rückfragen

Angebotsauswertung

  • Aufbereitung der Entscheidungsgrundlage
  • Bewertung der Angebote nach Leistungsparametern
  • Definition eines priorisierten Anbieterkreises
  • Lieferantenzwischengespräch als Erfolgsfaktor

Verhandlung und Vergabe von Maschinen und Anlagen

  • Gesprächskonzepte und Verhandlungsstrategien
  • Klarheit schaffen und finale Verhandlung durchführen
  • Umgang mit Abweichungen zum Lastenheft
  • Must-Haves und Nice-to-Haves eines Vertrags
  • Ersatzteil- und Servicevereinbarung: Vorbeugemaßnahmen
  • Referenzbesuche planen und durchführen
  • Abschluss des Rechtsgeschäfts
  • Absage an die anderen Anbieter

Realisierung von Maschinen- und Anlageninstallationen

  • Definition eines internen Projektleiters
  • Einkaufsunterstützung in der Realisierung
  • Umgang mit Änderungen in der Realisierung
  • Termin-, Kosten- und Leistungscontrolling
  • Vorabnahmen beim Lieferanten: Maschinenfähigkeit sichern
  • Koordinative Mitwirkung bei Realisierung der Teilgewerke
  • Inbetriebnahme im Werk
  • Sicherstellung der Funktion: Prozessfähigkeit durch Probebetrieb
  • Finale Abnahme von Maschinen und Anlagen
  • Projektabschluss und -review – Lessons learned

Betreuung während der Maschinen- und Anlagennutzung

  • Umgang mit Fehlern, Störungen und Problemen
  • Monitoring und Kennzahlen
  • Zusammenarbeit mit dem Lieferanten
  • Eskalationsmöglichkeiten bei Produktionsausfall bzw. Nicht-Verfügbarkeit


Seminarziel

Kennenlernen der Besonderheiten des Beschaffungsprozesses bei Maschinen und Anlagen, Zusammenarbeit mit der Technik sowie Einflussfaktoren für ein erfolgreiches Management von Investitionsprojekten mit Fokus auf Maschinen und Anlagen. Sie lernen, wie Projekte im Rahmen der Beschaffung von Maschinen und Anlagen von der Anforderungsspezifikation, über die Recherche und Auswahl von Lieferanten sowie Anfrage bis hin zur Vertragsverhandlung und Projektrealisierung erfolgreich gestaltet werden können. Das Hauptziel, die Prozessfähigkeit und Verfügbarkeit von Maschinen und Anlagen nachhaltig sicherzustellen, ist hierbei ein Kernaspekt des Seminars.

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte im Einkauf, Projektleiter und Techniker, die Maschinen und Anlagen und deren Anforderungen definieren sowie die Beschaffungsprozesse durchführen bzw. begleiten

Methodik

Miteinbeziehung der Erwartungen und Interessensschwerpunkte der Teilnehmer, Vortrag und Moderation, Erfahrungsaustausch der Teilnehmer, Gruppenarbeit und Workshops mit Präsentationen der Arbeitsergebnisse, fallbasierte Übungen, Best-Practice-Lösungen

Referent

Dipl.-Ing. (FH) Manuel Günzel, MBA & Eng.

Termin

26. – 27.09.2019 I Innsbruck

995,00
Preis zzgl. MwSt


Auch diese Kategorien durchsuchen: Seminare, Einkauf von Anlagen und Maschinen